Menü

Erdgas – eine gute Entscheidung!

Erdgas – eine ideale Energie: Erdgas ist vielseitig, wirtschaftlich, bequem und schont die Umwelt. Außerdem ist es eine sichere Sache.

Erdgas ist in unverbranntem Zustand völlig ungiftig. Sie können auch in der Anwendung auf ein Höchstmaß an Sicherheit vertrauen, wenn Sie als Verbraucher mit Ihren Gasgeräten und -anlagen richtig umgehen.

Erdgas mit Sicherheit: 3 „goldene Regeln“

Immer richtig liegen Sie wenn Sie drei grundsätzliche Regeln befolgen:

  • Lassen Sie Ihre Gasgeräte von Zeit zu Zeit von einem Fachmann überprüfen
  • Lassen Sie bei Störungen an Gasgeräten oder bei Schäden an Gasleitungen nur Fachleute ran
  • Gehen Sie regelmäßig „auf Hausschau“ und machen Sie den Jahres-Check an Gasgeräten und Gasleitungen – ganz einfach mit unserer Checkliste

Interessiert es Sie, was Technik und Gasversorgungsunternehmen im Hintergrund für die Erdgas-Sicherheit leisten und was im Detail hinter den Punkten des Jahres-Checks steckt? Dann lesen Sie einfach weiter. Wir sind sicher, dass Sie auf den folgenden Seiten eine ganze Menge wissenswerter Dinge erfahren.

Übrigens: Von Natur aus ist Erdgas ganz geruchlos. Deshalb mischen ihm die Gasversorgungsunternehmen einen speziellen, unverwechselbaren Duftstoff bei – damit auch kleinste Gasmengen sofort bemerkt werden.

Sicherheit von der Quelle bis zum Haus

Sicherheit über Land

Erdgas gelangt über unterirdische Leitungen von der Quelle bis zu den regionalen Verteilerstationen – unsichtbar, ohne Transporte auf Straße oder Schiene. Alle Rohrleitungen, Übergabestationen und sonstige Einrichtungen werden von Ihrem Gasversorgungsunternehmen regelmäßig und gewissenhaft kontrolliert.

Sicherheit vor der Haustür...

Auch in den Straßen sind die Gasleitungen unsichtbar. Trotzdem haben die Gasversorgungsunternehmen sie genauestens im Blick. So werden die Leitungen in der Straße zum Beispiel von Zeit zu Zeit mit elektronischen „Schnüffelgeräten“ überprüft, die bereits minimale Gas-Anteile in der Luft direkt über dem Boden registrieren. Informationsaustausch mit der Bauindustrie hilft, dass Bagger in den Straßen keine Erdgas-Leitungen „anbaggern“. Und das sind nur zwei Aktivitäten von vielen.

... bis zur Übergabestelle

Bis zur Haupt-Absperreinrichtung gehört auch Ihr Hausanschluss noch in den Verantwortungsbereich Ihres Gasversorgungsunternehmens. Deshalb lässt das Unternehmen auch ihn regelmäßig kontrollieren und die Leitungen bis zur Haupt-Absperreinrichtung überprüfen.

Sicherheit – rund um die Uhr

Sie sehen: In der Gaswirtschaft geht Vorbeugen über Alles. Sollten Sie trotzdem einmal den Verdacht haben, dass es irgendwo nach Gas riecht: Der Bereitschaftsdienst ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar und sofort zur Stelle.

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen