Menü

Töpfe für Eintöpfe

Trurnit Gruppe

Ein ideales Geschenk für Hobby-Köche: Töpfe der ganz besonderen Art.

Ein paar Standardkochtöpfe besitzt jeder, der gerne kocht. Für ein Weihnachtsgeschenk sollte es etwas Besonderes sein, wie z.B. der Römertopf. Dass es eine echte Renaissance erlebt, liegt daran, dass man leicht und gesund in ihm kocht. Nur mit wenig Flüssigkeit und vollkommen ohne Fett garen die Speisen im eigenen Saft. Noch dazu bei niedriger Temperatur: Das schont Nährstoffe sowie Vitamine und spart Energie.

Ideal für Jung-Köche

Im Römertopf gelingt auch Anfängern alles: Nichts kann darin anbrennen. Ebenso einfach und originell sind die marokkanischen Tagine (oder auch: Tajine). So heißen Schmorgerichte dort und so nennt man auch das traditionelle Kochgeschirr, in dem sie zubereitet werden. Die schönen, lasierten Tongefäße aus Steingut mit dem kegelförmigen Deckel gibt es im Orient-Shop. In Marokko wird darin Fleisch, Geflügel oder Fisch mit Gemüse und Gewürzen über der Glut geschmort. Man kann sie auch in den Backofen stellen. In einer Tagine garen die Zutaten sehr schonend – je nach Gericht ein bis zwei Stunden – bei niedriger Temperatur. So wird wenig Energie verbraucht und der Geschmack wird durch die längere Garzeit um so intensiver.

Noch ein Spezial-Topf

Wer sich noch nie an eine Weinschaumcreme gewagt hat, freut sich bestimmt über einen Wasserbad- oder Simmertopf. Denn damit kann man hitzeempfindliche Zutaten vorsichtig – wie im Wasserbad – erwärmen. Diese Töpfe sind doppelwandig: Der Zwischenraum zwischen Innen- und Außenwand wird mit ein wenig Wasser gefüllt. So kommen Milch oder Sauce nicht direkt mit dem Herd in Kontakt und bleiben unter dem Siedepunkt. Nichts kann überkochen oder anbrennen.

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen